Körperpflege Sonnenschutz

GESUNDE SONNENCREME. ALLES WAS DU DARÜBER WISSEN MUSST

Ringana-Sunscreen

Eine gesunde Sonnencreme zu finden, die weder unserem Körper noch unserer Umwelt schadet – das ist wahrlich nicht einfach. So vieles gilt es zu beachten…

Auf der Suche nach der perfekten Sonnencreme scheiden sich bereits beim Lichtschutzfaktor die Geister:

Den einen ist es wichtig, dass der Lichtschutzfaktor ja nicht zu hoch ist, damit sie so richtig braun werden, den anderen kann der Lichtschutzfaktor nicht hoch genug sein, aus Angst einen Sonnenbrand zu bekommen und damit das Hautkrebsrisiko zu erhöhen.

Aber abgesehen von der Bräunung, die man gern erzielen möchte, sollte der Lichtschutzfaktor eines gut können: Nämlich unsere Haut vor einem Sonnenbrand schützen. Wie hoch dieser sein sollte, das erfährst Du weiter unten.

Und dann sind da noch die vielen kritischen Inhaltsstoffe und hormonell aktiven Substanzen die gerade in Sonnenschutzmitteln sehr häufig eingesetzt werden. Außerdem gibt es verschiedene Arten von Lichtschutzfiltern… – Und was sind eigentlich Nanopartikel???

Wenn Du in Sachen Sonnencreme längst den Überblick verloren hast, dann bist Du hier genau richtig!

Denn in diesem Artikel zeige ich Dir, worauf Du beim Kauf einer gesunden Sonnencreme achten musst. Damit Du nicht nur gut vor der Sonne geschützt bist, sondern auch Deinen Körper und unsere Umwelt nicht mit unnötiger Chemie belastest.

Ich erkläre Dir den Unterschied zwischen UVA- und UVB-Strahlung und die verschiedenen Arten von Lichtschutzfiltern. Außerdem erfährst Du was Nanopartikel sind und warum sie für unseren Körper gefährlich sein können. Und – wie hoch der Lichtschutzfaktor sein sollte. Außerdem stelle ich Dir den RINGANA Sunscreen, das RINGANA Aftersun und die RINGANA Caps Protect vor.

Sonne-Strand-Frau-gesunde-Sonnencreme

UV-STRAHLUNG

Bei der UV-Strahlung der Sonne unterscheiden wir die folgenden Arten:

  • UVA-Strahlung: dringt tief in die Haut ein
  • UVB-Strahlung: dringt nur in die oberste Schicht der Haut ein
  • UVC-Strahlung: diese erreicht die Erdoberfläche nicht und ist somit für uns nicht relevant.

UVA-STRAHLEN („A“ – wie Altern oder Allergien)

Die UVA-Strahlen dringen besonders tief in die Haut ein und können dort die Haut dauerhaft schädigen. Dies hat zur Folge, dass die Haut vorzeitig altert bzw. können genau dort auch die sogenannten Sonnenallergien entstehen. Zudem sind die UVA-Strahlen auch für sonnenbedingte Pigmentstörungen verantwortlich. Im Gegensatz zu den UVB-Strahlen lösen sie jedoch keinen Sonnenbrand aus.

UVB-STRAHLEN („B“ – wie Brand –> Sonnenbrand)

Die UVB-Strahlen sind für die Bräunung unserer Haut verantwortlich. Sie dringen nur in die oberste Schicht der Haut (Epidermis) ein und können dort Verbrennungen (Sonnenbrand), allergische Reaktionen oder Hautkrebs auslösen.

Ein Sonnenschutz-Mittel muss uns daher sowohl vor UVA- als auch vor UVB-Strahlen schützen, wobei sich der angegebene Lichtschutzfaktor immer auf die UVB-Strahlung bezieht. Lt. EU-Verordnung muss der UVA-Schutz mindestens 1/3 des im Produkt enthaltenen Lichtschutzfaktors enthalten.

Was uns dann gleich zum nächsten Punkt bringt – dem Lichtschutzfilter & Lichtschutzfaktor.

LICHTSCHUTZFILTER

Hier unterscheidet man zwischen einem chemischen und einem mineralischen Lichtschutzfilter. Beide haben völlig unterschiedliche Wirkweisen, die ich nachfolgend näher erkläre:

Chemischer Lichtschutzfilter

Wie der Name schon sagt, wird dieser Lichtschutzfilter chemisch hergestellt.

Er funktioniert so, dass er in die äußere Schicht der Haut eindringt und die UV-Strahlung dort in Wärme umwandelt. Der Filter wirkt, weil er mit und auf der Haut reagiert.

Dabei entstehen aber auch chemische Reaktionsprodukte, deren Wirkung noch nicht vollends erforscht ist und deren Unbedenklichkeit nicht immer bewiesen werden kann.
Für mich sind Begriffe wie „chemisch“ und „dringt in die Haut ein“ außerdem eine gefährliche Kombination…

Im Übrigen ist die Aufnahme über die Haut die gefährlichste! Und das gilt nicht nur für Sonnencremes! Schmiert man sich eine Creme auf die Haut, dann gelangen die darin enthaltenen Chemikalien direkt und unverändert in den Blutkreislauf, ohne dass die Leber zumindest eine Chance hat, sie ganz oder teilweise abzubauen.

Gleich verhält es sich mit hormonaktiven Substanzen, von denen die meisten wie das weibliche Hormon Östrogen wirken. Vor allem Ungeborene, Kleinkinder und Pubertierende sind durch hormonell wirksame Chemikalien gefährdet, weil diese Substanzen die Entwicklung stören können.

Wer sich näher mit dieser Materie befassen möchte, dem empfehle ich das Buch „Giftcocktail Körperpflege“ von Marion Schimmelpfennig. Nach der Lektüre dieses Buches wirst Du konventionelle Kosmetik mit ganz anderen Augen betrachten (wenn Du das nicht eh schon längst tust 😉

Bis der chemische Filter seine volle Wirkung entfaltet, vergehen 20-30 Minuten. Deshalb muss man sich schon eine halbe Stunde vor dem Sonnenbaden eincremen.

Mineralischer Lichtschutzfilter

Mit diesem Filter arbeitet die Naturkosmetikindustrie.

Er besteht aus mineralischen Mikropigmenten, die sich beim Auftragen als hauchdünne Schicht auf die Haut legen und die UV-Strahlen wie ein Spiegel reflektieren.

Bei diesen mineralischen Partikeln handelt es sich zum Beispiel um Titandioxid, das gegen UVB-Strahlen wirkt, und Zinkoxid gegen UVA-Strahlen. Anders als beim chemischen Filter werden die Inhaltsstoffe hier nicht von der Haut aufgenommen.

Ein weiterer Vorteil: Da mineralische Sonnencreme nicht erst in die Haut einziehen muss, um sich dort mit dem Hautfett zu verbinden, schützt sie sofort.

Im Zusammenhang mit dem mineralischen Lichtschutzfilter gibt es dann allerdings wiederum die Nanopartikel zu beachten.

WAS SIND NANOPARTIKEL?

Die Partikel im mineralischen Filter sind dafür verantwortlich, dass viele Naturkosmetik-Sonnencremes „weißeln“. Das heißt, man hat eine sichtbare weiße Schicht auf der Haut. Das ist natürlich völlig unbedenklich, aber vielleicht etwas unschön. Schließlich möchte man am Strand ja nicht wie ein Gespenst oder Clown aussehen.

Hier hat die Kosmetikindustrie reagiert und die Partikel des Filters einfach verkleinert. Und je kleiner die Partikel, desto weniger „weißelt“ die Sonnencreme.

Allerdings wurden diese Partikel mit der Zeit bei vielen Herstellern immer kleiner – bis zur Nanogrösse.

Dies hat zur Folge, dass die Cremes zwar nicht mehr (oder kaum noch) weißeln, allerdings können diese Partikel nun aufgrund ihrer Größe in die Haut eindringen. Von dort aus wandern sie mit dem Blutkreislauf durch den Körper und können sich überall anlagern. Mit unklaren Folgen für den Organismus.

NANOFREIE ALTRNATIVEN

Zum Glück gibt es bereits nanofreie Alternativen. Es wurden Rohstoffe gefunden, die zwar sehr kleine Partikel enthalten aber dennoch nicht im Nanobereich liegen – UND die nicht stark weißeln. Da diese Rohstoffe in der Herstellung jedoch noch recht teuer sind, finden sie nur selten Einsatz.

Und hier kommt der RINGANA Sunscreen ins Spiel! Denn RINGANA verwendet in seinen Produkten stets die besten verfügbaren Rohstoffe, die die Natur bietet.

Deshalb ist der RINGANA Sunscreen eine Sonnencreme mit mineralischem Sonnenschutzfilter – und zu 100% nanopartikelfrei!

RINGANA SUNSCREEN

Ringana-Sunscreen-gesunde-Sonnencreme

Der RINGANA Sunscreen schützt und pflegt die Haut in der Sonne. Die wasserfeste und nanopartikelfreie Formulierung mit Lichtschutzfaktor 20 setzt auf natürliche mineralische Sonnenschutzfilter.

Dank der innovativen Formulierung lässt sich die Textur beim Auftragen dennoch gut verstreichen. Das Resultat: eine gleichmäßige Bräune und ein intensiver Rundumschutz vor sonnenbedingter Hautalterung.

Perfekt für alle, die auf synthetische UV-Filter grundsätzlich verzichten möchten.

Jetzt fragst Du Dich vielleicht, ob denn ein Lichtschutzfaktor von 20 ausreichend ist?

Ja – definitiv! Denn bei einem Lichtschutzfaktor von 20 ist man zu 95% vor der schädlichen UVB Strahlung geschützt. Würde man auf 40 verdoppeln, dann gewinnt man nur noch zusätzlich 2,5% Schutz und dies ist ohne Chemie nicht mehr machbar.

Nähere Infos zum RINGANA Sunscreen sowie zu den Inhaltsstoffen verlinke ich Dir hier:

Ringana-Sunscreen-gesunde-Sonnencreme

Ich habe mit meiner Familie den RINGANA Sunscreen auf Herz und Nieren getestet und wir haben nie einen Sonnenbrand bekommen!

Zudem sind wir auf der sicheren Seite, was kritische Inhaltsstoffe, Hormone und Chemie anbelangt, da auch der Sunscreen – so wie alle RINGANA Produkte – frei von Konservierungsstoffen ist und frisch produziert zum Kunden kommt.

Hier können zudem die rein pflanzlichen Inhaltsstoffe ihre volle Wirkung erzielen, weil diese nur wirken können, wenn sie nicht durch Konservierung zerstört werden und außerdem noch frisch sind.


Ein einziges Sonnenschutzmittel für die ganze Familie – besser geht’s nicht!!!

RINGANA AFTER SUN

Die perfekte Ergänzung zum RINGANA Sunscreen ist natürlich das RINGANA After Sun!

Der RINGANA After Sun ist eine beruhigende Feuchtigkeitspflege nach dem Sonnenbad, die zusätzlich die Bräune verstärkt. Die Creme duftet zart nach Kokos, zieht schnell ein und sorgt für ein angenehmes Hautgefühl.

Der RINGANA After Sun kann auch ganzjährig als zart bräunende, leichte Körpermilch verwendet werden. Im Gegensatz zu Bräune durch Sonne oder Solarium besteht bei der so erworbenen Bräune kein Faltenrisiko!

Ringana-Sunscreen-Aftersun-gesunde-Sonnencreme
RINGANA FRESH sunscreen & after sun

Wenn Du Deinen Körper auch von innen vor der Sonneneinstrahlung schützen möchtest, dann kann ich Dir auch die RINGANA Caps Protect empfehlen!

RINGANA CAPS PROTECT

Ringana-Caps-Protect

RINGANA Caps Protect sind wahre Multitalente, wenn es um den Schutz vor äußeren Umwelteinflüssen – wie Luftverschmutzung, Sonnenstrahlung, Zigarettenrauch sowie blaues Licht von Computer- oder Smartphone-Bildschirmen – von innen geht.

Sorgfältig ausgewählte sekundäre Pflanzenstoffe helfen dabei, die Konzentration von Sauerstoffradikalen in den Zellen zu senken und fungieren so als „inneres Schutzschild“.

Ehrlich gesagt – wer von uns ist nicht regelmäßig mindestens einem dieser schädlichen Einflüsse ausgesetzt?

Hier kannst Du alles zu den RINGANA Caps Protect nachlesen:

Ich hoffe, ich konnte Dir dabei helfen, einen Überblick über die verschiedenen Aspekte von Sonnencremes zu gewinnen.

Eine gesunde Sonnencreme für sich zu finden ist Gold wert!

Denn immerhin cremen wir unseren gesamten Körper damit ein und das noch dazu an vielen Tagen im Jahr. Wenn man bedenkt, dass Cremes binnen Minuten in den Blutkreislauf eindringen, und die enthaltenen Substanzen in unserem Körper ihr Unwesen treiben, dann sollte man dringend überdenken, womit man sich eincremt.

Mit Naturkosmetik ohne Chemie tun wir nicht nur unserem Körper sondern auch unserer Umwelt Gutes.

Auf Hawaii’s Stränden wurde letztes Jahr ein Gesetz verabschiedet, wonach ab 2021 Sonnencremes mit bestimmten chemikalischen Substanzen nicht mehr erlaubt sein werden. Die Chemikalien zerstören die Korallenriffe und auch das Erbgut von Fischen und Korallen.

Leisten wir alle einen Beitrag zu einem gesünderen Planeten und belasten wir ihn nicht weiter mit Chemikalien in Körperpflegeprodukten, die wir ins Abwasser spülen bzw. beim Schwimmen an das Meer und unsere Seen abgeben. – Und schützen wir unsere Körper mit hochwertiger Naturkosmetik.

RINGANA ist hier eine wunderbare Alternative!

Jetzt € 5 Willkommens-Gutschein von RINGANA sichern!

HIER REGISTRIEREN
–> mail bestätigen –> Gutscheincode per mail erhalten!

No Comments

Leave a Reply